Guppy-Fisch und Platy-Fisch – Kannst du sie im selben Aquarium halten?

Offenlegung: Wenn Sie etwas über meine Affiliierte -Links kaufen, erhalte ich eine kleine Provision. Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen.

Ich mag Gemeinschaftsaquarien, in den mehrere Fischarten zusammen gehalten werden. Die meisten Anfänger begehen jedoch den Fehler es zu versuchen, Fischarten im gleichen Aquarium zu halten, die nicht miteinander kompatibel sind.

Du möchtest also Guppys und Platys zusammen im selben Aquarium halten. Aber sind Guppys und Platys überhaupt kompatibel? Kannst du sie im selben Aquarium halten?

Ja, du kannst Guppy-Fische und Platys im selben Aquarium halten. Beide Fischarten sind Lebendgebärende und benötigen sehr ähnliche Wasserbedingungen und Nahrung. Platys zusammen mit Guppys zu halten ist also eine wirklich gute Wahl.

Im Folgenden gebe ich dir ein paar sehr gute Tipps, wie du deinen Guppys und Platys die beste Unterkunft bieten kannst. Bitte lese mein Artikel, wenn du mehr erfahren möchtest.

Die Aquariengröße für Guppys und Platys

Ich empfehle eine Aquariengröße von mindestens 40 Liter für Guppys. Platys fühlen sich in einem 40- Liter Aquarium gut, jedoch wäre ein 80 Liter Aquarium die bessere Wahl für sie.

Platys sind etwas größer als Guppys und benötigen etwas mehr Schwimmraum.

Sowohl Guppys als auch Platys leben im Schwarm, sodass du nicht nur einen Guppy und einen Platy kaufen kannst. Es wird ihnen nicht gut gehen, wenn sie allein gehalten werden.

Wenn du also mehrere Guppys und Platys zusammen halten möchtest, solltest du auf jeden Fall ein größeres Aquarium wählen. Du solltest mindestens ein 80 Liter Aquarium auswählen. Wenn du es kannst, besorg dir auf jeden Fall ein größeres Aquarium.

In einem 80 Liter Aquarium kannst du problemlos 10-15 Fische unterbringen. Bei guter Filterung und regelmäßigem Wasserwechsel kann dein Aquarium wahrscheinlich sogar 20 Fische aufnehmen.

Bester Filter für Guppy- und Platy-Aquarien

Die Filtration ist das Schlüsselelement jedes gesunden Aquariums. Aber welchen Filter solltest du für ein Guppy-Platy-Aquarium kaufen?

Für Guppy und Platy-Fische musst du keinen teuren Kanisterfilter verwenden. Wähle bei der Auswahl eines Filters immer einen größeren. Es ist viel besser, dein Aquarium zu überfiltern, anstatt ihn zu unterfiltern.

Also zum Beispiel: Wenn du einen Filter für ein 80 Liter Aquarium benötigst, wähle einen Filter, der für mindestens ein 160 Liter Aquarium empfohlen wird. Stelle außerdem sicher, dass der Filter genügend Filtermedien aufnehmen kann. Auf diese Weise stellst du sicher, dass dein Aquarium gut gefiltert ist.  

Ich empfehle den AquaClear Aufhängefilter (auf Amazon) für Guppys und Platys. Dieser HOB-Filter ist in 5 verschiedenen Größen erhältlich und bietet viel Platz für Filtermedien. Es ist mit einer 3-Stufen-Filterung ausgestattet: mechanisch, chemisch und biologisch. Die Durchflussmenge ist einstellbar, sodass du den Wasserstrom steuern kannst.

Beste Aquarienpflanzen für Guppys und Platys

Lebende Pflanzen sind eine tolle Bereicherung für jedes Aquarium. Pflanzen sorgen nicht nur für ein ansprechendes Aussehen, sondern helfen auch bei der Filterung des Wassers. Lebende Pflanzen entziehen der Wassersäule die überschüssigen Nährstoffe, die für deine Fische schädlich sein können. Darüber hinaus werden die Pflanzen auch Versteckmöglichkeiten für die Guppy- und Platy-Brut bieten.

Hier sind die besten anfängerfreundlichen Pflanzen, die ich empfehle, mit Platys und Guppys zu halten:

  • Froschbiss: ist eine super wartungsarme schwimmende Pflanze mit riesigen Wurzeln, die viele Versteckmöglichkeiten für Jungfische bietet. Es wächst sehr schnell und saugt viel Nitrat aus dem Wasser auf. Der Froschbiss benötigt gutes Licht, um wachsen zu können.
  • Java-Moos: ist eine großartige Ergänzung für jedes Aquarium. Java-Moos gilt als schwimmende Pflanze, sie schwimmt aber nicht an der Wasseroberfläche. Es ist keine sehr schnell wachsende Pflanze, aber sie ist sehr effektiv beim Filtern des Wassers. Java-Moos kann sehr gut schlechte Lichtverhältnisse vertragen und ist ideal für die Guppy- und Platy-Brut, um sich verstecken zu können.
  • Java-Farn: ist eine schöne und sehr robuste Pflanze. Benötigt kein starkes Licht und wächst nicht sehr schnell. Die Blätter des Java-Farns können eine Größe von bis zu 30 cm erreichen. Diese Pflanze hat Wurzeln, die an Felsen, Treibholz oder anderen Dekorationen befestigt werden können. Es sollte nicht in den Kies gepflanzt werden.
  • Hornkraut: wächst sehr schnell und bietet einen guten Lebensraum für Jungfische. Obwohl diese Pflanze im Substrat verankert werden kann, kann sie auch oben auf der Wasseroberfläche schwimmen gelassen werden. Es ist eine ausgezeichnete Pflanze für Anfänger.
  • Anubias: ist eine langsam wachsende Pflanze mit großen herz- oder pfeilförmigen Blättern. Es ist eine sehr robuste Pflanze, kann bei schlechten Lichtverhältnissen leben und überleben und erfordert nicht viel Pflege. Sein Stängel sollte nicht ins Substrat gepflanzt werden, da er zum Überleben Licht benötigt. Es ist eine der besten Pflanzen für Anfänger.

Bestes Futter für Guppy-Fische und Platy-Fische

Um deine Guppys und Platys gesund zu halten, musst du sie mit einer Vielzahl hochwertiger Nahrung versorgen. Du kannst dein eigenes Fischfutter zu Hause zubereiten oder handelsübliches Futter verwenden, was halt für dich bequemer ist.

Achte beim Kauf von Fischfutter immer auf renommierte Marken. Wähle Fischfutter, das sowohl Guppys als auch Platys eine vollständige Ernährung bietet. Verwende Lebensmittel, die reich an Vitaminen und Mineralstoffen sind und einen hohen Proteingehalt haben.

Ich verwende und empfehle die New Life Spectrum Optimium Flocken (auf Amazon kaufen), die sowohl für Guppys als auch für Platy-Fische geeignet sind. Dieses Futter kann auch an die Brut verfüttert werden, nur die Flocken müssen zuerst mit dem Finger zu Pulver zerkleinert werden.

Ich habe eine komplette Anleitung über die besten Flockenfutter geschrieben; Schau es dir für weitere Details an.

Das Züchten von Platys und Guppys im selben Aquarium

Platys und Guppys können nicht gekreuzt werden. Wenn du jedoch Weibchen und Männchen beider Arten hast, werden sie früher oder später Jungfische bekommen.

Nach Erreichen der Geschlechtsreife gebären sowohl Guppys als auch Platys etwa alle 30 Tage. Platys bringen 20-40 Babys zur Welt, während Guppys sogar 60 Jungtiere gleichzeitig fallen lassen können.

So, whether you breed your guppy and platy fish by purpose or by accident, it is always fun to raise the babies and watch them grow.

Leider kümmern sich die Eltern nicht um ihre Jungfische, und wenn sie nicht genügend Versteckmöglichkeiten haben, werden sie von den ausgewachsenen Fischen aufgefressen.

Wenn du einige Jungtiere retten möchtest, gib ihnen lebende Pflanzen oder trenne das trächtige Weibchen kurz vor der Geburt in eine Zuchtbox. Halte das Weibchen nicht zu lange in einer Zuchtbox, da der kleine Platz für sie sehr stressig sein kann.

Wenn du die Guppy- und Platy-Brut gut gerettet hast, wirst du sehr schnell viele Fische haben. Sicherlich kannst du nicht alle behalten, besonders wenn du ein kleines Aquarium hast.

Wenn die Jungfische jedoch etwas wachsen, kannst du sie an Freunde weitergeben oder online verkaufen. Du kannst Facebook-Gruppen beitreten, in denen du sie gegen Pflanzen oder anderer Fische eintauschen kannst.

Du kannst die Jungfische auch zu deinem örtlichen Fischgeschäft bringen. Die meisten lokalen Fischgeschäfte werden dich nicht bezahlen, aber oft geben sie dir Rabatte, mit denen du Fischfutter und andere Aquarienausrüstungen kaufen kannst.

Wasserparameter für Guppy- und Platy-Fische

Das Gute daran Platys und Guppys zusammen zu halten, ist, dass beide bei den gleichen Wasserwerten gedeihen können.

Hole dir einen guten Aquarienheizer von Amazon, der über einen eingebauten Thermostat verfügt und stelle ihn auf 22-24 °C ein. Dies ist die beste Temperatur sowohl für Guppys als auch für Platys.

Führe regelmäßige Wasserwechsel durch, um Nitrate und andere Chemikalien aus dem Wasser zu entfernen. Ein wöchentlicher Wasserwechsel von 30 % reicht aus, um die Wasserparameter stabil zu halten. Vergesse nicht Leitungswasser mit einem Wasseraufbereiter zu verwenden.

Ich kann Seachem Prime von Amazon wärmstens empfehlen. Es ist einer der besten Wasseraufbereiter, der Chlor und Schwermetalle sofort aus dem Wasser entfernt.

Warte den Filter regelmäßig und reinige die mechanische Filterung. Du kannst die biologischen Filtermedien auch im Aquarienwasser ausspülen. Ein verschmutzter Filter kann eine große Quelle für Nitrate und Ammoniak sein. Also halte es bitte sauber!

Infos zum Mitnehmen

Ich hoffe, dieser Artikel hat dir geholfen, etwas Neues über Guppys und Platys zu lernen. Ich habe versucht alles abzudecken, was hilfreich sein könnte, um Platy- und Guppy-Fische zusammenhalten zu können.

Wenn du jedoch Fragen oder Anregungen hast, kannst du mir unten gern ein Kommentar hinterlassen oder mir eine E-Mail senden.

Updated: Januar 9, 2022

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.