Bestes Futter für Guppy-Fische – Wie fütterst du Guppys?

Offenlegung: Wenn Sie etwas über meine Affiliierte -Links kaufen, erhalte ich eine kleine Provision. Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen.

Ich liebe es, meine Guppys zu füttern. Es macht so viel Spaß, ihnen zuzusehen, wie sie das von dir angebotene Essen fressen. Aber mit was soll man sie füttern? Wie auch immer, was ist das beste Futter, mit der du deine Guppys füttern kannst? Wie oft solltest du deine Fische am Tag füttern?

In diesem Artikel beantworte ich alle Fragen rund ums Guppy-Futter und zum Fütterungsplan.

Wie fütterst du deinen Guppy-Fisch?

Guppy-Fische sehen immer hungrig aus und können sehr leicht überfüttert werden. Sie werden so viel essen, was du ihnen anbietest. Überfütterung führt zu Gesundheitsproblemen bei deinen Fischen.

Es reicht aus, deine Guppys ein- oder zweimal täglich zu füttern. Stelle sicher, dass du ihnen eine gute Ernährung und eine Vielzahl von Lebensmitteln anbietest. Biete ihnen eine kleine Menge an Nahrung an, da sie in 20-40 Sekunden essen können. Mehrere kleinere Prisen Flockenfutter sind dafür ideal geeignet.

Wenn du deinen Guppys Lebendfutter wie Blutwürmer oder Salzgarnelen anbietest, werfe nicht das gesamte Futter auf einmal ins Aquarium. Teile sie in mehreren Portionen auf.

Guppys sind Allesfresser. Sie akzeptieren fast alles, was du ihnen anbietest. Wenn es um kommerzielle Lebensmittel geht, ist die Auswahl endlos. Es gibt hunderte von Unternehmen, die Fischfutter für Erwachsene und Jungfische herstellen.

Du kannst dein Guppy-Futter auch zu Hause selbst zubereiten. Dieser Vorgang ist zeitaufwendig, aber es lohnt sich, ihn auszuprobieren, wenn du schöne Fische aufziehen möchtest.

Die besten kaufbaren Guppy-Futter

Die meisten von uns haben nicht die Zeit und Energie, unser eigenes Fischfutter zuzubereiten. Der einfachste Weg, deinen Fischen die Nährstoffe und Vitamine zu geben, die sie brauchen, ist der Kauf von Fischfutter.

Das häufigste Futter, mit dem Hobbyhalter ihre Guppys füttern, ist Flockenfutter, da es den Fischen alle notwendigen Vitamine und Mineralstoffe liefert.

Es wird empfohlen einmal täglich mit einem hochwertigem Flockenfutter mit hohem Proteingehalt zu füttern.

Qualitätsflockenfutter beinhalten die auf dem Etikett aufgeführten Zutaten. Achte beim Kauf von Fischfutter auf das Verfallsdatum, da abgelaufenen Produkten möglicherweise die Vitamine fehlen.

Ich habe mit Guppy-Züchtern gesprochen, die ihre Jungfischen nur mit Flockenfutter füttern und sie sind damit in der Lage sehr schnell schöne Guppys zu züchten.

Gemüsepaletten sind ein weiteres Lebensmittel, die du in der Ernährung deiner Guppys aufnehmen solltest. Gemüsepaletten enthalten Gemüse wie Algen, Plankton und Spirulina. Diese sind reich an Vitamin B, C, D und E sowie enthalten sie Eisen und Kalzium.

Spirulina-Tabletten helfen Guppys Hautinfektionen zu widerstehen und gesündere Flossen und einen gesunden Schwanz zu haben. Dank der natürlichen Carotinoid-Pigmente wird dieses Futter auch die Farben deiner Fische betonen.

Guppys lieben auch Salzgarnelen. Du kannst ihnen ein- oder zweimal pro Woche gefriergetrocknete Salzgarnelen geben. Salzgarnelen sind eine großartige Proteinquelle, damit kann man auch die erwachsenen Tiere und sowohl auch die Jungfische füttern.

Blutwürmer sind eine großartige Fettquelle, die nur in kleinen Mengen an erwachsenen Guppys verfüttert werden sollte. Das Füttern mit gefriergetrockneten Blutwürmern kann die Wachstumsrate deiner Jungfische erheblich verbessern. 

Tubifex-Würmer sind ein ausgezeichneter Conditioner für deine Fische. Füttere diene Fische nicht mit lebenden Tubifex-Würmern, denn wenn sie nicht unter den richtigen Bedingungen gehalten werden, können sie Bakterien tragen, die deine Fische töten. Deine Guppys können jedoch mit gefriergetrockneten Tubifex-Würmer einmal pro Woche gefüttert werden.

Hier ist eine Zusammenfassung der besten (im Handel erhältlichen) Guppy-Futter, die ich verwende:

  • Flockenfutter
  • Gemüsepellets, Spirulina-Tabletten
  • Gefriergetrocknete Salzgarnelen
  • Gefriergetrocknete Blutwürmer
  • Gefriergetrocknete Tubifex-Würmer

Ich habe viele Marken ausprobiert; New Life Spectrum und Aquacarium funktionieren für mich am besten. Diese bieten alle Arten von natürlichem Fischfutter an, einschließlich der oben aufgezählten. Hier ist eine Liste der Produkte die ich zur Fütterung von Guppys verwende und empfehle:

Fischfutter Typ Price
New Life Spectrum Optimum Flakes Flockenfutter
New Life Spectrum FLOAT Pellets
New Life Spectrum AlgaeMax Wafers
Aquacarium Spirulina Flockenfutter
Aquacarium Brine Shrimp Gefriergetrocknete
Aquacarium Tropical Flakes Flockenfutter
Aquacarium Tubifex Worms Gefriergetrocknete
Aquacarium Veggie Flakes Flockenfutter

Einige dieser Produkte können für bestimmte Fischarten empfohlen werden und viele Fischhalter halten dieses Futter möglicherweise für Guppys nicht geeignet. Ich kann nur sagen, dass meine Guppys dieses Futter lieben, schnell wachsen und super gesund sind. Probiere sie einfach aus und sehe selbst. Die Ergebnisse werden dich begeistern.

Hausgemachtes Guppy-Futter

Wenn du Zeit hast, kannst Du dein eigenes Fischfutter zubereiten oder dein eigenes Lebendfutter züchten.

Salzgarnelen (Artemia) sind das Futter Nummer eins für Guppys, besonders wenn sie lebend für deine Fische gegeben werden.

Salzgarnelen haben ein Proteingehalt von 60% und etwa 25% Fett und Kohlendhydrate. Ein hoher Anteil an Protein, Fett und Kohlenhydraten lässt deine Guppy-Brut größer und schneller wachsen. Erwachsene Fische verzehren auch gerne Salzgarnelen.

Salzgarnelen können problemlos zu Hause oder drinnen gezüchtet werden. Um Salzgarneleneier auszubrüten, verwende ich ein vor Jahren bei Amazon gekauftes Salzwassergarnelen-Brutset

Während Salzgarnelen-Eier 1-3 Tage zum Schlüpfen benötigen, empfehle ich mehrere Brütereien gleichzeitig in Betrieb zu halten, wenn du deine Fische täglich mit Lebendfutter füttern möchtest.

Eigelb ist eines der am häufigsten verwendeten Lebensmittel, das Hobbyfischhalter zu Hause zubereiten. Eigelb liefert deinen Fischen viel Fett, daher sollten ausgewachsene Fische nicht in großen Mengen damit gefüttert werden.

Eigelb ist eine großartige Proteinquelle und enthält auch Natrium, Kalium und Vitamine wie A, C,D, B-12 und Mineralien wie Kalzium, Eisen und Magnesium. Das Eigelb ist ein komplexes Futter für Guppy-Babys.

Das Eigelb eines hartgekochten Eies sollte zu einer Paste zerkleinert und in geringen Mengen an deine Fische verfüttert werden. Überfüttere deine Fische mit diesem Futter nicht, da es das Wasser stark verschmutzen kann.

Rinderherz ist ein weiteres Superfood, mit dem Guppys oft gefüttert werden.  Sobald das Rinderherz von Fett befreit und mit einem Mixer oder einem scharfen Messer in sehr kleine Stücke geschnitten wurde, kann es an deine Jungfische verfüttert werden. Um bessere Ergebnisse zu erzielen, kann es mit hartgekochtem Eigelb, Karotten, Spirulina-Pulver, Garnelen und anderen Zutaten gemischt werden. Aufgrund des hohen Fettgehaltes wird die Verfütterung an Erwachsenen Guppys nicht empfohlen.

Daphnien können gefriergetrocknet in Geschäften gekauft werden, jedoch hat die große Mehrheit der Fischhalter, die mit Daphnien füttern, ihre eigene Kultivierungsmethode. Daphnien lassen sich zu Hause relativ leicht züchten. Sie benötigen 6-8 Stunden Licht und ernähren sich von Algen, Hefen und Bakterien. Das Züchten von Daphnien in Innenräumen kann aufgrund des unangenehmen Geruchs schwierig sein. Denke also daran, wenn du Daphnien in deinem Zuhause züchten möchtest. Daphnien sind eine großartige Quelle für Protein, Kohlenhydrate und Fett. Es liefert auch eine große Menge an Vitamin A und D, die für Guppys und alle sonstigen Fische lebenswichtig sind.

Essigaale können auch zu Hause gezüchtet werden. Normalerweise laufen 3 oder 4 Züchtungen gleichzeitig, falls eine abstürzt. Obwohl sie leicht zu züchten sind, ist ihre Ernte ein komplizierter Prozess. Der starke Geruch von Essig ist ein weiterer Nachteil der Zucht von Essigaalen in Innenräumen. Obwohl es eine gute Proteinquelle (50%) und Fett (20%) ist, solltest du deine Fische nicht sehr oft mit den Essigaalen füttern. Mikrowürmer ähneln der Essigaalen, sind aber leichter zu ernten und haben keinen starken Geruch, da sie in einem verschlossenen Behälter aufbewahrt werden können.

Tu folgendes, wenn du kein Fischfutter mehr zu Hause hast!

Nehme etwas gefrorenes Gemüse (Gurke, Zucchini, Spinat, Karotten, Erbsen, grüne Bohnen und Brokkoli) und vermische es.

Gib die Mischung in einem Beutel mit Siegelverschluss und stelle sie in den Gefrierschrank. Sobald die Mischung vollständig gefroren ist, schneide ein kleines Stück ab und verfüttere es an deine Fische.

Aus der Gemüsemischung kannst du auch Flockenfutter zubereiten. Lege die Gemüsemischung auf ein Backpapier und schiebe sie in den Ofen. Stelle den Ofen auf 120°C und trockne ihn vollständig aus. Sobald die Mischung vollständig getrocknet ist, zerkleinere sie in kleine Stücke und gieße sie in einen leeren verschließbaren Behälter oder Beutel. So hast du dein eigenes hausgemachtes Flockenfutter! 

Futter für deine Guppy-Babys

Die Guppy-Brut akzeptiert jedes Futter, das an Erwachsene verfüttert wird. Um eine optionale Entwicklung zu gewährleisten, solltest du jedoch einen strengen Fütterungsplan einhalten. Füttere die Jungfische mehrmals täglich mit folgenden Lebensmitteln:

  • 5:00 Uhr: Lichter einschalten
  • 6:00 Uhr – Baby-Salzgarnelen
  • 7:00 Uhr – gefriergetrocknete Blutwürmer/ Flockenfutter
  • 11:00 Uhr – Rinderherz mit Gemüse gemischt
  • 14:00 Uhr – lebende Daphnien, Essigaale/ Mikrowürmer
  • 17:00 Uhr – Flockenfutter vor dem Schlafengehen
  • 18:00 Uhr – Lichter ausschalten

Wenn du das Licht für deine Guppy-Brut mehr als 12 Stunden am Tag eingeschaltet lässt, wird das Wachstum erheblich gefördert. Auch häufigere Wasserwechsel werden für Baby-Guppys empfohlen.

Magisches Guppy-Futter Rezept

Eines Tages fragte ich ein Freund von mir, der ein Veteran in der Guppy-Zucht ist und viele Wettbewerbe auf verschiedenen Fischzuchtschauen gewonnen hat: Was ist dein Geheimnis?

Er sagt, dass er seine Jungfische mit dem besten Futter füttert. Er bereitet sein eigenes Fischfutter zu und das Rezept ist geheim. Ich schaffte es, ihn dazu zu bringen, mir die Zutaten zu sagen, aber ich musste ein Versprechen geben, das ich sein Futter nicht kopiere. Über die Mengen hat er mir nichts gesagt, also musst du das selbst herausfinden.

Hier sind die Zutaten des ultimativen Guppy-Flockenfutters:

  • Knochenmehl
  • Möhren
  • Dhapnia
  • Getrockneter Seetang
  • Fischleberöl
  • Fischmahlzeit
  • Plankton
  • Sojabohnemehl
  • Spirulina
  • Vitamine A,B, B1, B2 und D3
  • Weizen
  • Hefe
  • Gelbe Süßkartoffeln

Wie fütterst du Guppys während deines Urlaubs?

Wenn du Angst hast, dass deine Fische während deines Urlaubs sterben, habe ich gute Nachrichten für Dich. Ausgewachsene Guppys kommen bis zu 2 Wochen ohne Nahrung zurecht. Jungfische sind empfindlicher, sie halten aber auch eine Woche ohne Futter aus.

Wenn du deine Fische ein oder zwei Wochen lang nicht ohne Nahrung lassen möchtest, kannst du ein automatisches Fütterungsgerät kaufen und einrichten. Ich habe mehrere Geräte ausprobiert, aber der Eheim Futterautomat funktionierte am besten für mich. Es kann so eingestellt werden, dass es zu bestimmten Zeiten bis zu 8-mal täglich füttert. Der Akku hält sehr lange, so dass ich mir keine Sorgen machen muss. Futterautomaten können bei der Verwendung von Flockenfutter verstopfen. Achte also darauf!

Abschließung

Es ist egal ob du ein Guppy-Züchter, Meister oder Anfänger oder einfach nur ein Hobby-Fischhalter bist, jetzt weißt du, womit du deine Guppys füttern musst.

Foto: https://www.youtube.com/watch?v=PakJxyTQSEA

Updated: September 27, 2021

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.