Die 5 besten schwimmende Aquarienpflanzen für Guppy-Fische

Offenlegung: Wenn Sie etwas über meine Affiliierte -Links kaufen, erhalte ich eine kleine Provision. Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen.

Ich liebe Schwimmpflanzen. Neben ihrem schönen Aussehen sind Schwimmpflanzen in Guppy-Aquarien sehr nützlich. Sie helfen dabei, das Wasser sauber zu halten und ihre Wurzeln bieten ein Versteck für Guppys.

In diesem Artikel werde ich einige der Vorteile von schwimmenden Pflanzen in deinem Guppy-Aquarium hervorheben. Es hilft dir auch bei der Auswahl der richtigen Schwimmpflanze für deine Guppys.

Die Vorteile von Schwimmpflanzen in deinem Aquarium

Schwimmende Pflanzen können einem Aquarium viele Vorteile bieten. Hier sind einige der Hauptvorteile, die du in Betracht ziehen solltest, schwimmende Pflanzen in deinem Guppy-Aquarium zu halten:

– Pflegeleicht und wachsen einfach

Ich würde nicht sagen, dass alle schwimmende Pflanzen pflegeleicht sind, aber es gibt einige, die nicht viel Aufmerksamkeit erfordern.

Wasserlinsen zum Beispiel nicht pflegeleicht, weil sie sehr schnell wachsen und sie aus dem Aquarium entfernt werden müssen. Sonst erstickt es das Aquarium.

Schwimmende Pflanzen sind sehr einfach zu züchten. Die meisten Schwimmpflanzen benötigen keinen Dünger. Sie verbrauchen nämlich die Nährstoffe aus der Wassersäule und extrahieren auch Nitrate.

Schwimmpflanzen sind sehr robust und eignen sich hervorragend für Anfänger, die noch überhaupt keine Erfahrung mit Aquarienpflanzen haben.

– Bietet viele Versteckmöglichkeiten für Guppy-Babys

Die meisten Schwimmpflanzen entwickeln unter Wasser ein riesiges Wurzelsystem. Ihre Wurzeln sind flauschig. Dies ist der perfekte Ort für ein kleines Guppy, um sich vor seinen Eltern zu verstecken.

Diese Wurzeln beherbergen auch die Mikrofauna wie Samengarnelen, Ruderfußkrebse und andere kleine Kreaturen, die eine großartige Nahrungsquelle für kleine Jungfische sind.

So bieten die Wurzeln der Schwimmpflanzen nicht nur Deckung, sondern auch Nahrung für die Guppy-Brut.

– Hilft das Wasser zu reinigen

Schwimmende Pflanzen wachsen sehr schnell. Um zu wachsen, verbrauchen sie viele Nährstoffe aus dem Wasser.

Schwimmpflanzen sind in der Lage, die Nitrate zu entfernen, die das Endprodukt von Fischkot und zersetzenden organischen Stoffen im Aquarium sind.

Nitrat in geringer Menge ist für die Fische ungefährlich; in größeren Mengen kann es jedoch deine Fische töten.

Einige Fischhalter verwenden Schwimmpflanzen, um den Nitratgehalt zu senken und das Wasserwechsel zu überspringen.

Das mag zwar sehr verlockend klingen, aber ich empfehle nicht, die Wasserwechsel zu überspringen.

– Algen ohne Chemie bekämpfen

Viele Anfänger haben mit Algen zu kämpfen. Die meisten von ihnen verwenden starke Chemikalien, um Algen zu bekämpfen. Dies ist aber keine langfristige Lösung, um die Algen loswerden zu können. Chemikalien können Algen sehr schnell abtöten, aber sie ist nicht gut für deine Fische und Pflanzen.

Algen brauchen Licht und Nährstoffe, um sich in deinem Aquarium entwickeln und wachsen zu können.

Schwimmpflanzen sind aus zwei Gründen die perfekte Lösung zur Bekämpfung von Algen in Aquarien:

  • spendet Schatten, damit das Aquarium weniger Licht bekommt
  • entfernt Nitrate und überschüssige Nährstoffe aus dem Wasser

Schwimmpflanzen stehlen den Algen also im Grunde das Licht und die Nährstoffe.

Dieser Prozess zur Algenbekämpfung ist langsamer, aber sobald die Schwimmpflanzen etabliert sind, können Algen nicht mehr wachsen.

– Gute Nahrungsquelle

Wie bereits erwähnt, eignen sich die Wurzeln der Schwimmpflanzen hervorragend für die Entwicklung der Mikrofauna. Dies ist jedoch nicht die einzige Nahrungsquelle, die diese Pflanzen bieten können.

Wasserlinsen zum Beispiel, die ist die am schnellsten wachsende Schwimmpflanze, dies ist reicht an Vitamin A und B und hat einen Proteingehalt von 35-43 % und bis zu 30 % Ballaststoffe. (Quelle)
Du kannst Wasserlinsen sammeln und Nahrung für deine Guppys zubereiten. Du kannst Wasserlinsen mit anderen Lebensmitteln wie Gemüse oder rohen Garnelen mischen. Du musst die Mischung zuerst trocknen. Nachdem die Mischung getrocknet ist, kannst du sie in kleine Flocken zerkleinern, diese sind für deine Guppys perfekt zum Füttern.

In diesem Video zeigt dir Mark, wie du Speisen aus Wasserlinsen zubereitest:

Die Wasserlinse kann auch direkt an größere Fische verfüttert werden, ohne sie zu mischen. Goldfische und Buntbarsche fressen Wasserlinsen so wie sie sind.

– Bietet ein natürliches Aussehen

Die meisten Guppy-Züchter möchten ihr Aquarium so sauber wie möglich halten. Sie vermeiden die Verwendung von Substraten und Pflanzen in ihren Aquarien.

Das ist meiner Meinung nach eine schlechte Praxis. Ich verstehe, dass es einfacher ist, die Wasserparameter zu kontrollieren, ohne ein Substrat und lebende Pflanzen zu haben. Aber am Ende des Tages wollen wir schöne Fische züchten und aufziehen, mit denen wir ihnen den bestmöglichen Lebensraum anbieten.

Schwimmende Pflanzen sind einfach eine gute Wahl, wenn du dein Aquarium ein natürliches Aussehen verleihen möchtest. Wie bereits erwähnt, sind sie einfache Pflanzen, erfordern nicht viel Pflege und sind wirklich gut, um die stabile Wasserparametern halten zu können.

Wie wählst du Schwimmpflanzen für dein Aquarium aus?

Im Folgenden werde ich dir beibringen, wie du die beste schwimmende Aquarienpflanze für dein Setup auswählst. Bevor du dich für eine Schwimmpflanze entscheidest, solltest du einige Dinge beachten:

  • Die Lichtverhältnisse
  • Die Fischart
  • Die Aquariengröße
  • Den Wasserfluss
  • Das Wartungsniveau

Hat dein Aquarium künstliches Licht?

Wie andere Pflanzen benötigen auch Schwimmpflanzen Licht, um Photosynthese zu betreiben zu können und um zu wachsen.

Einige von ihnen benötigen viel Licht, während andere bei schlechten Lichtverhältnissen wachsen können.

Wenn du kein künstliches Licht in deinem Aquarium hast, solltest du eine schwimmende Pflanze wählen, die in natürlichem Licht wachsen und überleben kann.

Wenn dein Aquarium über ein künstliches Licht verfügt, kannst du grundsätzlich jede Art von Schwimmpflanzen wählen.

Wenn du Pflanzen in deinem Aquarium hältst, empfehle ich dir dringen, eine gute Beleuchtung zu besorgen. Ich fand, dass diese LED-Leuchten auf Amazon sehr gut für den Anbau von Schwimmpflanzen und Unterwasserpflanzen geeignet sind.

Welche Fischart haltest du in deinem Aquarium?

Hältst du in deinem Aquarium nur Guppys? Wenn ja, dann kannst du jede Art von schwimmenden Pflanzen wählen.

Wenn du Guppys und Goldfische zusammen hältst, werden die meisten Schwimmpflanzen überleben, da Goldfische dazu neigen, sie zu fressen. In diesem Fall musst du eine schnell wachsende Schwimmpflanze auswählen, die den Hunger von Goldfischen überwinden kann.
Bedenke auch, dass andere lebendgebärende Fische wie Mollys und Plattys, die Algen fressen und ebenfalls an den Wurzeln der Pflanzen knabbern. Pflanzen mit sanften Wurzeln können demnach darunter leiden.

Wie groß ist dein Aquarium?

Einige Schwimmpflanzen können sehr groß werden und haben sehr große Wurzeln.

In einem kleineren Aquarium, weniger als 40 Liter; können keine riesigen Schwimmpflanzen gehalten werden. Es wird dein ganzes Aquarium überwuchern und du hast nicht genug Platz für deine Fische.

Wähle für kleinere Aquarien Schwimmpflanzen, die nicht sehr groß werden und keine großen Wurzeln haben.  

Ist der Wasserfluss stark oder langsam?

Schwimmpflanzen können in stillem oder langsam fließendem Wasser wachsen.

In Aquarien mit starker Wasserbewegung, in denen ein Außenfilter oder ein starker Innenfilter große Wassermengen pumpt, haben Schwimmpflanzen Schwierigkeiten.

Sie werden nicht in der Lage sein, ihr Wurzelsystem wachsen zu lassen; das ständige Spritzen von Wasser beschädigt ihre Blätter und sterben diese sterben langsam ab.

Wie viel Wartungsaufwand kannst du dir erlauben?

Die meisten Schwimmpflanzen wachsen sehr schnell. Einige von ihnen können das gesamte Aquarium in nur einer Woche abdecken.

Wenn du Zeit hast, dein Aquarium wöchentlich zu warten, kannst du jede Art von schwimmenden Pflanzen wählen, die du möchtest.

Wenn du dein Aquarium jedoch nicht regelmäßig reinigen kannst, solltest du eine langsam wachsende Schwimmpflanze wählen.

Die 5 besten Schwimmpflanzen für Guppy-Aquarien:

Jetzt werde ich dich durch meine 5 Lieblingspflanzen führen, die für Guppy-Aquarien geeignet sind und selber empfehle. Sicherlich gibt es noch einige andere Schwimmpflanzen, aber das sind meine Favoriten:

– Froschbiss

Der Froschbiss ist eine sehr einfach zu haltende schwimmende Pflanze, die sich mit einer erheblichen Geschwindigkeit vermehrt. Aber sie wächst nicht superschnell, wo es schon unmöglich wird sie zu kontrollieren.

Die Pflanze schießt Sprießer aus, wo sich eine neue Pflanze entwickeln wird.  Sobald die neue Pflanze eine bestimmte Größe erreicht, stirbt der Sprißer ab und die beiden Pflanzen trennen sich voneinander.

Der Froschbiss wächst lange und flauschige Wurzeln, diese ist ein großartiges Versteck für die Guppy-Babys. Wurzeln können manchmal den Boden des Aquariums erreichen. Leider können Schnecken diese Pflanze beschädigen oder fressen. Wenn du also Schnecken in deinem Aquarium hast, ist diese Pflanze möglicherweise nicht für dich vorgesehen.

– Zwerg Wassersalat

Zwerg Wassersalat ist dem Froschbiss sehr ähnlich, reproduziert sich auf die gleiche Weise und sieht auch sehr ähnlich aus. Die Wurzeln des Zwerg Wassersalates können ziemlich lang werden und den Boden deines Aquariums erreichen.

Dies ist eine kleinere Pflanze im Vergleich zum Froschbiss, obwohl sie in Aquarien, in denen der Wasserfluss nicht sehr hoch ist ziemlich groß werden kann.

Wassersalat wächst sehr schnell. Es kann die gesamte Wasseroberfläche deines Aquariums ausbreiten und bedecken. Es braucht gutes Licht, mindestens 10 Stunden am Tag, um gesund zu wachsen.

Der Wassersalat ist wählerischer als der Froschbiss, aber er ist immer noch eine einfach zu haltende Pflanze.

– Schwimmfarne (Salvinia)

Es gibt mehrere Arten von Schwimmfarne-Pflanzen wie: Salvinia natans, Salvinia auriculata und Salvinia minima.

Diese Pflanze wächst mittelschnell und benötigt sehr großes und starkes Licht. Sie ist eine sehr invasive Pflanze und kann so wachsen, dass sie das ganze Licht von den anderen Pflanzen versperrt.

Salvinia wächst wie eine Rebe und treibt Blätter zur Seite. Sie kann sehr lange wachsen. Die Vermehrung dieser Pflanze ist sehr einfach: Schneide einfach den Stiel mit wenigen Blättern ab oder breche sie einfach ab.

Ihre Wurzeln werden nicht sehr lang. Ihre Blätter sind becherförmig und von winzigen Haaren bedeckt, die ihnen helfen, auf der Wasseroberfläche bleiben zu können.

Salvinia sieht in offenen Aquarien großartig aus.

– Rotwurzelschwimmer

Foto von Eric Hung – Flickr

Der Rotwurzelschwimmer ist eine weitere großartige und schöne Schwimmpflanze. Diese Pflanze kommt in freier Wildbahn in Mittel- und Südamerika vor.

Diese Pflanze kann eine Größe von 2 cm erreichen. Wächst und reproduziert sich schnell. Sie ähnelt eher einer kriechenden Pflanze, wird meist wie eine Rebe in die Länge wachsen und produziert Sprossen.

Den Namen Rotwurzelschwimmer hat er nach seinen rotgefärbten Wurzeln bekommen. Wenn bestimmte Bedingungen erfüllt sind (wirklich gutes Licht und Nährstoffe) und die Pflanze reift, werden die Wurzeln rot.

Diese Pflanze wächst nicht sehr gut in Aquarien mit zu viel Oberflächenbewegung.

Der Rotwurzelschwimmer beginnt zu schmelzen, wenn kein gutes Licht vorhanden ist. Wenn du diese Pflanze halten möchtest, benötigst du eine künstliche Beleuchtung für dein Aquarium. Zu viel Licht kann aber auch Probleme mit dieser Pflanze verursachen, insbesondere wenn das Licht zu nahe an der Pflanze ist.

Diese Pflanze benötigt Eisen, um ihre rosaroten Wurzeln zu entwickeln. Gebe also von Zeit zu Zeit etwas Aquariendünger in dein Aquarium. Wenn die Pflanze alle Nährstoffe bekommt, die sie braucht, produzieren sich auch einige sehr schöne kleine weiße Blüten.

Diese Pflanze ist großartig, wenn du in deinem Aquarium einige Farbe hinzufügen möchtest und keine wöchentliche Wartung benötigst.

Sie ist keine einfach zu züchtende Pflanze, aber auch nicht sehr schwer.

– Wasserlinsen

Die meisten Menschen ärgern sich nur mit Wasserlinsen. Ich halte Wasserlinsen jedoch für eine großartige Schwimmpflanze, hauptsächlich für Anfänger.

Wasserlinsen sind sehr invasive Pflanzen und wachsen superschnell. Diese Pflanze vervielfacht sich alle 24 Stunden. Die Wachstumsrate und Reproduktionsrate von Wasserlinsen kann explodieren, wenn die richtigen Nährstoffe und Lichter vorhanden sind.

Es ist eine sehr einfache Pflanze, die jedoch regelmäßig gepflegt werden muss. Da es sehr schnell wächst, kann es dein gesamtes Aquarium in nur eine Woche bedecken, alle anderen Pflanzen ersticken und sie blocken den Licht – und Sauerstoffaustausch.

Ihre Blätter sind sehr klein. Jedes Blatt hat eine winzige Wurzel, die bis zu 2 cm hoch wird.

Wasserlinsen eignen sich hervorragend für Aquarien mit Nährstoffproblemen. Im Allgemeinen entziehen alle Schwimmpflanzen dem Wasser viele Nährstoffe und helfen bei der Algenbekämpfung, aber Wasserlinsen sind dabei am effektivsten.

Wenn du ein Algenproblem hast, kümmern sich die Wasserlinsen sicher darum. Sie entfernen Nitrate mit einer sehr guten Geschwindigkeit aus dem Wasser und macht dein Wasser dadurch sauberer.

Die Wasserlinse ist auch ein Superfood. Sie enthält 40 % Proteine, viele Vitamine und Mineralstoffe. Mit dieser Pflanze kannst du selbstgemachtes Futter für deine Guppys zubereiten. In meinem anderen Artikel erfährst du mehr über die Zubereitung von Fischfutter aus Wasserlinsen.

Abschluss

Schwimmpflanzen sind eine großartige Ergänzung für Guppy-Aquarien und für Aquarien im Allgemeinen. Sie sehen gut aus, und können helfen, Nitrate aus dem Wasser zu entfernen, wodurch es sauberer wird. Ich empfehle sehr, Schwimmpflanzen zu halten, vor allem, weil die meisten von ihnen wirklich pflegeleicht sind.

Einige Schwimmpflanzen können zur Zucht von Guppys verwendete werden, da ihr Wurzelsystem genügend Versteckmöglichkeiten für Guppys bietet.

Bitte beachte, dass Schwimmpflanzen etwas pflege ben9tigen. Sie vermehren sich normalerweise schnell und bedecken die gesamte Wasseroberfläche deine Guppy-Aquariums. Von Zeit zu Zeit muss ein Teil deiner Pflanzen entfernt werden, um einen guten Sauerstoffaustausch an der Wasseroberfläche zu ermöglichen

Updated: November 15, 2021

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.